Die sichere Wohnungstür

© ABUS 2018

Sicherheit ist eins der höchsten Güter. Und daheim wollen wir natürlich maximale Sicherheit genießen. Auch das macht ein gutes Zuhause aus. Einbrüche gehören damit zu den gruseligsten Momenten, die wir uns im privaten Alltag erst gar nicht vorstellen wollen. Daher haben wir bereits 2016 mit einem Projekt begonnen, das hier faktisch wie emotional eine sehr praktische Absicherung bietet: Jeder Mieter kann seine normalen Fenstergriffe gegen abschließbare ABUS-Modelle austauschen lassen. Heißt: Zusatzschlösser sorgen für eine Aufhebelsicherung und erschweren es Einbrechern, in die Wohnung zu gelangen.

Fenster sind das eine, Türen etwas anderes. Tatsächlich brechen immer mehr Einbrecher wieder sehr klassisch durch die Türe ein. Also erweitern wir unser Sicherheitsprogramm entsprechend und bleiben ABUS mit dem Panzerriegel PR 2600 aufgrund der guten Erfahrung und Zusammenarbeit treu. Und genau wie bei den Fenstern, zahlen unsere Mieter auch hier nicht den vollen Preis für ihre Sicherheit. Der Einbau dieses Panzerriegels kostet uns rund 550 Euro, wir berechnen unseren Mietern lediglich 180 Euro und übernehmen den Rest.

Natürlich sind diese zusätzlichen Sicherheitssysteme genau das: ein Zusatz. Doch auch durch einfache Maßnahmen können Sie Ihr Hab und Gut schützen. Lassen Sie Ihre Fenster nicht unbeobachtet offenstehen, schließen Sie Ihre Wohnungstüre ab und stellen Sie vor allem sicher, dass Haus- und Kellerausgangstür auch wirklich ins Schloss fallen. Das klingt vielleicht banal, aber offenstehende Haus- und Kellerausgangstüren sind viel häufiger anzutreffen, als es uns – und Ihnen – lieb ist. Grund dafür ist zum einen, dass sich die mechanischen Schließmechanismen zum Teil witterungsbedingt verziehen und so kurzzeitig nicht richtig funktionieren. Zum andern handelt es sich um Gemeinschaftstüren, für die sich niemand persönlich verantwortlich fühlt. Machen Sie die Ausgangstüren also zu Ihrer eigenen Tür – der Sicherheit zuliebe.

Veröffentlicht in: News