Ein kleines Stückchen Normalität

© www.wortlaut-pr.de

Wir sind alle von der Corona-Pandemie betroffen. Der eine mehr, der andere weniger. Bei einzelnen Mietern fallen Teile des Einkommens aus, bei manchen bricht die komplette wirtschaftliche Situation ein. Daher werden wir ab sofort in diesen Fällen die Mieten monatsweise stunden. Allerdings ist es auch notwendig, dass die Mieter uns die Einbußen belegen, bzw. überhaupt Kontakt mit uns aufnehmen, bevor Zahlungen eingestellt werden. „Wir hatten nun einige Fälle, bei denen Mieter schriftlich nachweisen konnten, dass beispielsweise durch Kurzarbeit ein wichtiger Teil des Einkommens wegfällt. Genau das sind die Fälle, die wir ausdrücklich unterstützen wollen und werden“, erklärt Mike Dunkel, Leiter der Mietenbuchhaltung.

Grundsätzlich sind wir ab dem 04.05.2020 wieder verstärkt für unsere Mieter erreichbar. Mit der stufenweisen Eindämmung aller Kontakte – angetrieben durch Landes- wie Bundesregierung – haben auch wir unsere beruflichen Kontakte minimiert und waren nur noch in kleinen, festen Teams tageweise in unserer Geschäftsstelle erreichbar. Dadurch haben sich zum Teil auch Verzögerung in der Beantwortung von Fragen oder Ähnlichem ergeben. Wir möchten allen Interessenten und Mietern auch an dieser Stelle ganz herzlich für die Geduld danken, die sie bis zur Beantwortung ihrer Anliegen aufbrachten.

Mit der langsamen Rückkehr zu einer neuen Form der Normalität wollen wir auch die gewohnte Geschwindigkeit bei den Kontakten mit Interessenten wie Mietern wiederherstellen. Anfang Mai ist also wieder das komplette Team vor Ort. Die Besuche in unserer Geschäftsstelle wollen wir aber noch für den gesamten Monat aussetzen. Hier fahren auch wir – wie die gesamte Politik derzeit zu sagen pflegt – auf Sicht. Im Mai werden dann gewiss neue Regelwerke formuliert, anhand derer auch wir uns orientieren.

Anders als in den zurückliegenden Wochen, werden wir ab Mai unseren Interessenten die Wohnungen aber auch wieder persönlich zeigen. Zu den Wohnungsbesichtigungen sollte dann allerdings zunächst nur ein potentieller Mietinteressent inkl. Mund-Nasen-Schutz kommen.

In Summe wünschen wir uns, wie jeder Bürger dieses Landes und weit drüber hinaus, dass wir so schnell wie möglich wieder angstfrei leben können. Dieses Virus macht einmal mehr klar, wie wichtig es ist, mit verlässlichen Freunden und Partnern den alten, den gegenwärtigen und auch den zukünftigen Alltag zu meistern. Wir freuen uns auf ein Stückchen Normalität und blicken der Zukunft positiv entgegen.

Ihr Team der
Mark Wohnungsgesellschaft mbH

Veröffentlicht in: News