Mini, schnell und spaßig

© Mark Wohnungsgesellschaft mbH

Wir renovieren unsere Wohnungen und führen regelmäßig Instandhaltungen durch, indem wir neue Fenster, Türen und Bäder einbauen. Es ist uns schlichtweg wichtig, dass der Wohnungsbestand auf einem hohen Stand ist und bleibt. Genau so muss auch unsere interne EDV aussehen. Daher stehen auch hier in regelmäßigen Abständen Sanierungen an. Standen also bis vor kurzem noch die sogenannten PC-Tower unter jedem einzelnen Schreibtisch, sind die Rechner mittlerweile auf die Größe einer Brotdose zusammengeschmolzen, ruhen unscheinbar auf dem Schreibtisch neben dem Bildschirm und sind dabei leistungsstärker, leiser und irgendwie auch hübscher: die neuen Intel Nuc Rechner der Mark.

Nach bis zu sieben Jahren im Dauereinsatz haben die alten Computer also ausgedient und machen wortwörtlich Platz für Neues. Neben dem Raumgewinn ist es vor allem der erhebliche Geschwindigkeitszuwachs der neuen Systeme, der auch im direkten Mieterkontakt Wirkung zeigt. Immer öfter mussten wir bei Telefonaten mit unseren Mietern um einen Moment Geduld bitten, weil ein Programm 10, 15 oder sogar 20 Sekunden Ladenzeit bis zur gewünschten Info brauchte. Und auch der allmorgendliche Start der neuen Rechner ist gleichsam rasant. Wir konnten die neue Zeitersparnis durchaus im Sekundentakt hochrechnen, alle Rechner an allen Arbeitsplätzen berücksichtigen und kommen so auf eine nicht unbeträchtliche Zeitersparnis pro Woche – einfach nur durch eine neue Hardware. Zeit, die auch unseren Mietern zugutekommt, weil weder sie noch wir auf digitale Ergebnisse warten müssen.

Nicht zuletzt macht übrigens die Arbeit an flotten Rechnern auch schlichtweg mehr Spaß. Und Spaß bei der Arbeit kommt ebenfalls allen zugute. Win-Win. Von daher ist es doch toll, zwischendurch die hiesige EDV zu erneuern.

Veröffentlicht in: News