Phantastischer Ausflug

Nach einem Jahr voller Aufgaben, Engagement und zahllosen Überraschungen gönnten wir uns in diesem Jahr einen besonderen Betriebsausflug, der uns ins rheinische Phantasialand führte. Tatsächlich sind die Mitarbeiter nicht nur ein funktionales Team. Sie kommen auch schlichtweg gut miteinander aus – von daher machen Betriebsausflüge mit der kompletten Mannschaft auch immer doppelt so viel Spaß.

Die Idee dazu kam von unserer Auszubildenden Celine Petersen, und so stieg am 7. September 2017 pünktlich um 7.30 Uhr das gesamte 15-köpfige MARK-Team in den gecharterten Bus. Schnell entstand eine lockerleichte Atmosphäre, die an frühere Klassenfahrten erinnerte. So soll es bei einem Betriebsausflug auch sein. Im Phantasialand angekommen, besuchten wir hauptsächlich die Fahrgeschäfte und aßen eine Kleinigkeit in Chinatown. Besonders die neue TARON-Achterbahn, blieb Mike Dunkel in Erinnerung: „Das war wirklich im wahrsten Wortsinne abgefahren. Das ist so eine Katapultachterbahn, die unglaublich schnell ist und auch ein paar Weltrekorde gebrochen hat.“ In der Tat ist die TARON zur Zeit die schnellste Achterbahn der Welt, die durch einen Katapultantrieb beschleunigt wird. Und es ist auch die Park-Attraktion in diesem Jahr „Die meisten von uns waren leider nur einmal drauf, weil die Warteschlange so lang war“, erklärt Mike Dunkel weiter. Der eine mag es schnell und spannend, der andere eher etwas entspannt, so wie Christine Petrikat aus dem Sekretariat, die gleichsam ein positives Fazit zum Tag zieht: „Der Ausflug war total schön. Wir haben den Tag gemeinsam verbracht und so am Ende gewiss zahllose Kilometer zurückgelegt. Das war wirklich wie früher die Schulausflüge.“

Nach so vielen Eindrücken legte der ein oder andere auf der Rückfahrt schon mal ein kleines Nickerchen ein. Abschließend feierten wir das Ende des Betriebsausflugs mit einem gemeinsamen Essen in dem Wirtshaus „Zum Schweijk“. Ein toller tag, voller Phantasie, Geschwindigkeit und endlos vielen Eindrücken.

Veröffentlicht in: News