Urlaubsvorbereitung auf dem Balkon

Alle sind im Urlaub? Kein Nachbar, Kumpel oder Kollege weit und breit, der sich um Ihre grünen Mitbewohner kümmern könnte, wenn auch Sie die Stadt für ein paar Tage verlassen wollen? Wer im Sommer unabhängig sein und einfach mal raus aus den eigenen vier Wänden will, der kann mit ein paar einfachen Aktionen Topf- und Kübelpflanzen sicher übers verlängerte Wochenende bringen. Erste und einfache Übung: vor der Abfahrt gründlich wässern! Wird der Pflanzenballen für kurze Zeit unter Wasser getaucht, kann er viel mehr Feuchtigkeit aufnehmen als beim Gießen. Der Ballen sollte so lange untergetaucht werden, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen und die Erde vollständig durchfeuchtet ist.

Sonne und Wind bringen die Pflanze zum ’schwitzen’ und trocknen die Erde schnell aus. Um die Verdunstung möglichst gering zu halten, sollten Pflanzen von sonnigen Stammplätzen für die unbeaufsichtigte Zeit in den Schatten gerückt werden. Fast noch wichtiger: ein windgeschützter Platz! Wer es schafft, seine Pflanzen durch einen Windschutz abzuschirmen, hat beste Chancen nach den freien Tagen frischgrün empfangen zu werden. Aber bitte mit Maß: Die Pflanzen dürfen nicht komplett abgedeckt werden, denn sie brauchen ausreichend Licht. Um das Austrocknen des Ballens zu verzögern kann man die Erdoberfläche auch mit Rindenmulch, Tongranulat oder einem Flies bedecken.

Wer mehr als drei Tage ausfliegen will, der sollte zu professionelleren Maßnahmen greifen, denn besonders im Sommer ist es schwierig, Feuchtigkeit für längere Zeit zu speichern. Ganz einfache Systeme mit Kapillarwirkung können hier schon helfen: beispielsweise Tonkegel aus dem Gartenmarkt. Dabei werden die Kegel mit Wasser befüllt und in die Blumenerde gesteckt. Ein dünner Schlauch verbindet sie mit einem Wassereimer und saugt Wasser nach, wenn die Erde den Kegeln die Feuchtigkeit entzogen hat und getrocknet ist.

Nicht nur für die Urlaubszeit, auch um das Gießen im Alltag zu vereinfachen, eignen sich Bewässerungssysteme. Hierfür ist allerdings ein Wasseranschluss im Außenbereich oder ein großer Vorratsbehälter Vorraussetzung. Damit die Versorgung im Urlaub reibungslos funktioniert, sollte ein solches System rechtzeitig installiert und ganz in Ruhe schon vor den Ferien ausprobiert werden. Quelle: CMA

 

Balkonpflege