Weihnachten in der Volmestraße

© privat

Im August gab es nach langer Zeit mal wieder eine Fete in der Volmestraße. Damals gab die MARK den Mietern 200 Euro dazu. Leider waren alle Vorbereitungen schon abgeschlossen, als wir sie zwei Tage vor der Feier übergaben.

Aber das Geld war nicht verloren, sondern wurde im wahrsten Sinne des Wortes verbraten: Am 1. Dezember 2018 um 18.00 Uhr trafen sich die Bewohner der Volmestraße zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in den benachbarten Räumen des DRK, deren Leiterin Heidi Skorupa angeboten hatte, ein Buffet bereitzustellen. Den Raum gab es gratis obendrauf.

Es war ein opulentes Festmahl: Hähnchenschnitzel, Schweinebraten, Rinderfrikadellen, Kartoffelsalate, Bauernsalat, Hühnersuppe, Desserts, eine Käseplatte und natürlich ein Brotkorb standen für die Bewohner der Volmestraße 113 bereit. Es war daher zu verschmerzen, dass die Party nicht wie sonst in der Waschküche, sondern in einem anderen Raum stattfand.

Die 20 Bewohner aus 10 Mietparteien aßen, lachten und feierten bis 23.00 Uhr. Am Ende war sich die bunte Gemeinschaft aus Italienern, Albanern, Russen und Deutschen einig: Im Sommer wird es wieder ein Fest für die Hausbewohner geben. Und alle werden eingeladen.

Veröffentlicht in: News